SCHNÜRUNGEN

SCHUHWISSEN

Eine Stilfrage.

OXFORD

Der Oxford verdankt seinen Namen der Universitätsstadt Oxford und dessen Studenten, die sich im 19. Jahrhundert gegen die damals gängigen Stiefel auflehnten. Inzwischen zählt der Oxford zu den elegantesten und berühmtesten Herrenschuhen der Welt.

Die geschlossene Schnürung zählt in seiner schlichten Variante, dem WholeCut oder dem 3-teiligem Klassiker zu einem absolut zeitlosen Schuh, der gerne im Büroalltag, sowie in Führungsebenen getragen wird. Mit einem gut sitzenden Anzug ist man in seinen Oxfords für alle Eventualitäten gewappnet und stets gut gekleidet.

DERBY

Der Derby zeichnet sich durch seine offene Schnürung und dem Derbyschaftschnitt aus. Die beiden Seitenteile die auf dem Schaft aufliegen, kommen von der hinteren Fersennaht und erlauben dadurch ein bequemeres An- und Ausziehen. Diese Art der Schnürung wird viel mit Freizeitkleidung getragen, ist aber ebenso gern zum Business Look gesehen.

Der Derby erlangte seinen Namen durch den Grafen von Derby, der einen Schuhmacher bat, ihm einen Schuh anzufertigen der seinem kräftigen Fuß entgegenkomme und das Anziehen erleichtern würde.

SCHUHWISSEN

Eine Stilfrage.

OXFORD

Der Oxford verdankt seinen Namen der Universitätsstadt Oxford und dessen Studenten, die sich im 19. Jahrhundert gegen die damals gängigen Stiefel auflehnten. Inzwischen zählt der Oxford zu den elegantesten und berühmtesten Herrenschuhen der Welt.

Die geschlossene Schnürung zählt in seiner schlichten Variante, dem WholeCut oder dem 3-teiligem Klassiker zu einem absolut zeitlosen Schuh, der gerne im Büroalltag, sowie in Führungsebenen getragen wird. Mit einem gut sitzenden Anzug ist man in seinen Oxfords für alle Eventualitäten gewappnet und stets gut gekleidet.

DERBY

Der Derby zeichnet sich durch seine offene Schnürung und dem Derbyschaftschnitt aus. Die beiden Seitenteile die auf dem Schaft aufliegen, kommen von der hinteren Fersennaht und erlauben dadurch ein bequemeres An- und Ausziehen. Diese Art der Schnürung wird viel mit Freizeitkleidung getragen, ist aber ebenso gern zum Business Look gesehen.

Der Derby erlangte seinen Namen durch den Grafen von Derby, der einen Schuhmacher bat, ihm einen Schuh anzufertigen der seinem kräftigen Fuß entgegenkomme und das Anziehen erleichtern würde.